40 Prozent der Arbeitnehmer klagen über Arbeitsbelastung

Vor allem Ältere und Selbständige leisten mehr Überstunden. Dies geht aus dem Bericht des Statistischen Bundesamtes „Qualität der Arbeit – Geld verdienen und was sonst noch zählt“ hervor. Demnach arbeiten elf Prozent der Vollzeiterwerbstätigen mehr als 48 Stunden pro Woche. Dazu zählen vor allem Arbeitnehmer im Alter von 55 bis 64 Jahre und Selbständige. Im Durchschnitt verbringen Vollzeiterwerbstätige 41 Stunden im Job. Unter hoher Arbeitsintensität litten im Jahr 2015 rund 40 Prozent der Arbeitnehmer. Männer sind mit 44 Prozent demnach häufiger betroffen als Frauen (36 Prozent).

 

 

Vor allem Führungskräfte (54 Prozent) sehen sich durch ein hohes Arbeitstempo und Termindruck belastet. Aber auch Erwerbstätige in der Anlagen- und Maschinenbedienung (56 Prozent) und in Handwerksberufen (52 Prozent) geben eine hohe Belastung im Job an. Mit 46 Prozent sind auch Hilfsarbeitskräfte betroffen, dann folgen Akademiker (39 Prozent) sowie Bürokräfte (37 Prozent). In Dienstleistungsberufen lag die Quote bei 32 Prozent.

 

 

Kontaktieren Sie uns
captcha

Tel.: 0721 - 560 4480 - 0
Fax: 0721 - 560 4480 - 9

E-Mail: info@fairantwortung.org
Internet: www.fairantwortung.org