Klimaneutrale Mobilität bis 2035

Der Verkehr in Deutschland könnte laut einer Greenpeace-Studie ab dem Jahr 2035 ohne Benzin und Diesel auskommen und auf diese Weise einen deutlichen Beitrag zum Klimaschutz und zur besserer Luft leisten. In den kommenden 18 Jahren könnten der Bahn- und Fahrradverkehr sowie Carsharing-Angebote mit Elektroautos soweit ausgebaut werden, „dass danach alle Wege in Deutschland ohne klimaschädliche Verbrennungsmotoren zurückgelegt werden“, erklärte die Umweltschutzorganisation. Das von Greenpeace beim Wuppertal Institut in Auftrag gegebene Szenario „Verkehrswende für Deutschland“ beschreibt, wie der Ausstieg aus Benzin- und Dieselmotoren umgesetzt und der Verkehr in Deutschland bis 2035 CO2-neutral werden könnte. Eine bloße Umstellung auf Autos mit Elektroantrieb ist demnach keine Lösung. Vielmehr müsste sich der Anteil von Rad- und öffentlichem Verkehr bis zum Jahr 2035 durch einen beschleunigten Ausbau der Infrastruktur verdoppeln.

 

Kontaktieren Sie uns
captcha

Tel.: 0721 - 560 4480 - 0
Fax: 0721 - 560 4480 - 9

E-Mail: info@fairantwortung.org
Internet: www.fairantwortung.org