Schön Fair

Avatar of Redaktion Redaktion - - Arbeiten, Beauty, Nachhaltigkeit, Handel

Wie Alama-Schmuck Massai Frauen in Tansania fördert

eine schöne wie gute Idee: Das europäische Label ALAMA verkauft fair produzierten Schmuck von Massai Frauen.

die Ketten Ringe und Armbänder entsprechen den Originalen, die von ihnen selbst getragen werden. Das verwendetet Leder und die Glassteine kommen aus dem Umland, das Plastik ist recycelt. Jede Frau, die für Alama arbeitet, verdient das Doppelte von dem, was sie bekäme, wenn sie ihren Schmuck im Alleingang auf Touristenmärkten von Tansania anbieten würde.

Schmuckstücke mit Charity-Charakter gibt es zuhauf. Während die einen Armbänder für den guten Zweck verkaufen, schmelzen die anderen für kleine Extrakollektionen ethisch korrektes Gold ein. Alama ist dagegen ein umfassenden Projekt. Auf diese Idee sind zwei Freundinnen während eines Tansania. Aufenthalts gekommen:

Elisabeta Tudor, Journalistin aus Frankreich, und Nini Gollong, Set- und Interiordesignerin aus Berlin. Ihre Markenphilosophie bezeichen sie treffend als "culture-to-wear".

Quelle: Vogue

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

Kontaktieren Sie uns
captcha

Tel.: 0721 - 915 461 - 50

E-Mail: info@fairantwortung.org
Internet: www.fairantwortung.org